Startseite
Wolkenklassifikation
Skripte (pdf)
Präsentation Wolken
Wolkenbilder
Niederschlag
Wolkenschnüffler privat
Gästebuch
Bilder von Rico


Diese Homepage will in Wort und Bild die Vielfalt von Wolken, ihre Schönheit,
ihre Phänomene, ihren Niederschlag und auch die potentiellen Gefahren einiger
Wolken beschreiben. Die Seite <Wolkenklassifikation> zeigt eine Kurzfassung
der WMO-Klassifikation, in der die in <Wolkenbilder> verwendeten Abkürzungen aufgeführt sind. Nähere Einzelheiten zur Klassifikation und -bildung sind auf
<Skripte (pdf)> zu finden. Hier sind die Kompendien "Wolken und Nebel", "Aerosolpartikel", "Wasserdampfsättigung", "Fallender Niederschlag", "Das Wasser",
"Meteorologische Parameter im thermodynamischen Diagrammpapier nach G. Stüve",
"Gewitter - Grundlagen, Phänomene und Gefahren", "Quellwolkenober- und -unter-
grenzen", "Leewellen", "Thermik und Segelflug" und "Gewitter - Strukturen,
Dynamik und Vorhersage" abgelegt.
Darüber hinaus stehen die Skripte "Luftfahrt", "Turbulenz und Windscherung","Ver-eisung", "Meteorologische Grundlagen des Fliegens und der Flugplanung/-durch-
führung in der zivilen Verkehrsluftfahrt", "Grundlagen der Thermodynamik und Vorgangskurven im Stüvediagramm", "Barometrische Höhenmessung", "Geopo-
tential, absolute und relative Topographie" sowie "Jetstream" zum Download
bereit.
Zusätzlich wurde noch der im Frühjahr 2009 an der VHS Darmstadt präsentierte PowerPoint-Vortrag "Gewitter - Grundformen, Phänomene und Gefahren" im
pdf-Format mit eingebunden. 
Ein Teil der Ausarbeitungen beinhaltet die in Wolken ablaufenden Vorgänge, typische
Voraussetzungen ihrer Entstehung, ihre Erscheinungsformen und Merkmale und erläutert die meteorologischen Fachbegriffe.
Ein zweiter Teil der Kompendien ist überwiegend der Luftfahrt gewidmet und zeigt
ihre Abhängigkeit vom Wetter.
Das Skript "Grundlagen der Thermodynamik und Vorgangskurven im Stüvediagramm" ergänzt und vertieft die Kenntnisse über das Stüvediagramm (s. auch "Meteorologische Parameter im thermodynamischen Diagrammpapier nach G. Stüve".
<Präsentation Wolken> enthält in zwei Teilen die WMO-Wolkenklassifikakation
als PowerPoint-Datei und in <Wolkenbilder > lassen sich die 10 Wolkengattun-
gen noch einmal ausführlich betrachten.
Die Seite <Niederschlag> zeigt ein kleines Video sowie Bilder der Hagelkörner
und ihrer Schäden vom Schwergewitter am 25.06.2008 in 63303 Dreieich-
Offenthal (Hessen). Außerdem sind noch ein paar Fotos von abgesetzen
Niederschlägen (weißer Tau, Strahlungsreif, Rau- und Klareis) vorhanden.
Auf der Seite <Wolkenschnüffler privat> ist die Email-Adresse des Autors zu finden
und im <Gästebuch> sind Bemerkungen zu dieser Homepage erwünscht, die der
Autor allerdings erst freigibt, wenn er sie zur Kenntnis genommen hat.



Bereits den Dichter Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832) faszinierte das 
Naturphänomen Wolke. Seine Begeisterung für die himlischen Wetterboten  bzw. schwebenden Sphärenschiffe und für die Wolkenklassifikation des eng-
lischen Pharmakologen und Apothekers Luke Howard (1772 - 1864), der die
drei Grundtypen Cirrus, Cumulus und Stratus festlegte, findet seinen Aus-
druck in fünf Gedichten, die im Zyklus "Gott und die Welt" veröffentlicht wurden. Von diesen Versen "Atmosphäre", "Howards Ehrengedächtnis", 
"Stratus", "Kumulus", "Cirrus" und "Nimbus" wird nachfolgend, weil kurz,
das Gedicht "Cirrus" wiedergegeben.


Cirrus (Johann Wolfgang von Goethe)
Doch immer höher steigt der edle Drang!
Erlösung ist ein himmlisch leichter Zwang.
Ein Aufgehäuftes, flockig löst sich’s auf,
Wie Schäflein trippelnd, leicht gekämmt zu Hauf.
So fließt zuletzt, was unten leicht entstand,
Dem Vater oben still zur Hand.


Werden Wolken nicht poetisch, sondern naturwissenschaftlich betrachtet,
so sind sie sichtbare, in der Luft schwebende Anhäufungen von atmosphä-
rischen Kondensations- und Sublimationsprodukten des Wasserdampfes (Wassertröpfchen und/oder Eisteilchen), die den Erdboden im Gegensatz
zum Nebel nicht berühren. Obwohl Wolken aufgrund ihrer Entstehung, der
verschiedenen Arten ihrer Wolkenelemente und ihrer ständigen Umwand-
lung in Raum und Zeit ein unendliches Formenreichtum aufweisen, lässt
sich eine begrenzte Anzahl von charakteristischen Erscheinungsbildern
festlegen, die für die gesamte Erde typisch sind und von der WMO (World
Meteorological Organization) zu Gruppen zusammengefasst wurden.
Diese sogenannte WMO-Wolkenklassifikation hat die World Meteorological
Organization im internationalen Wolkenatlas verbindlich festgeschrieben und
mit aussagekräftigen Fotos dokumentiert.



Der Autor war von 1985 bis Mitte 2006 an der FH Bund im Fachbereich Wetter-
dienst als Dozent tätig. Seine Unterrichtsschwerpunkte lagen dabei in Teilge-
bieten der Allgemeinen Meteorologie und im Fach Flugmeteorologie.
Die meisten der neuen Wolkenbilder - mit einer Canon Digital Ixus 65 aufgenom-
men - entstanden während der ausführlichen, mehrfach täglich stattfindenden  Spaziergänge mit Rico, einem Retriever-Mix-Rüden alias "Wolkenschnüffler".
Die Bilder wurden dann anschließend mit dem Progamm "Corel Paint Shop
Pro X" auf etwa 200 KB komprimiert.
Ich hoffe, dass die Bilder gefallen und sich auch in Zukunft noch ausdrucks-
volle Wolkenfotos ergeben, von denen ich dann immer wieder welche in das
Web stellen werde.


Das erste der beiden nachfolgenden Bilder zeigt den Wolkenschnüffler bei
seinem anstrengenden Job und das zweite Bild veranschaulicht die notwen-
dige Ruhephase danach.

Wolkenschnüffler während der ArbeitWolkenschnüffler während

Wolkenschnüffler nach der Arbeitund nach getaner Arbeit


hier gehts zum Wolkenschnüffler privatWolkenschnüffler privat

Wolkenschnueffler Rico.mp3Wolkenschnüfflers Modern Jazz Wohlfühl-Beo-bachtungslied




Falls Ihren alten Schmal- oder Videofilmen der Garaus durch das Ereignis auf dem nachfolgenden Bild oder durch andere destruktive Vorgänge droht, sollten Sie diese    nicht ersetzbaren familiären Schätze möglichst rechtzeitig vor diesen Katastrophen bewahren.

Lassen Sie ihre alten Video- und Schmalfilme nicht vergammeln !

Final-video-cut überspielt Schmal- oder Videofilme auf CD/DVD, schneidet sie um und/oder frischt sie mit Musik auf: http://www.final-video-cut.de